Campingtipps für Anfänger

Genieße das Meer und Sonnenuntergänge mit Roadfans

Auch wenn du bislang noch keine Erfahrung mit dem Campen hast, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, ohne eine komplizierte Anreise, Ferien auf dem Campingplatz zu machen.

Am besten ist, wenn du bei deiner Urlaubsplanung alle Familienmitglieder mit einbeziehst, damit jeder sagen kann, was er im Urlaub gerne machen möchte und nach diesen Interessen wird auch der Campingplatz ausgewählt. Am besten planst du auch im Vorfeld schon Aktivitäten für schlechtes Wetter. Wenn du dein Wohnmobil gemietet und dich für ein Reiseziel entschieden hast, kann es auch schon fast los gehen! Plane genügend Zeit ein, um deinen Camper zu packen, damit du auch nichts vergisst. Beim Campingurlaub gilt in der Regel: weniger ist mehr. Wohnmobile haben zwar viele Stau-, aber in der Regel nur begrenzte Zulademöglichkeiten.

Camper am Strand mit zwei Personen

Vorbereitung ist das A und O

Vor der Abreise solltest du dich auf jeden Fall mit der Technik vertraut machen, denn Wohnmobile können so einiges. Damit du alle Module, die im Inneren des Wohnmobils integriert sind, bestmöglich nutzen kannst, solltest du dich genau informieren, wie das Fahrzeug funktioniert. Die wahrscheinlich wichtigsten Punkte, über die du dich im Vorhinein informieren musst, sind Fahrverhalten des Campers, Nutzung von Gas bei Herd und Heizung, Benutzung und Leerung der Camping-Toilette sowie die Füllung und Entsorgung des Wassertanks. Eine Auswahl unserer Wohnmobile findest du hier.
Ein weiterer Tipp für deinen angenehmen Schlaf ist, dass du dich informierst, wie du das Fahrzeug sicherst, damit es selbst auf unebenem Gelände einen festen Stand hat und du nicht in der Schräge schlafen musst. Zu allen offenen Fragen und zur Bedienung findest du auf unserer Website unter dem Punkt „So geht’s“ nützliche Erklärvideos, die dir den Wohnmobilurlaub als Anfänger erleichtern.

Für dich immer mit an Bord:

  • Kabeltrommel oder CEE-Adapterkabel
  • Gießkanne
  • Auffahrkeile (zum Ausgleichen des Stands bei unebenem Boden)

Das Wohnmobil

Wie viele Personen darf ich mit meinem Wohnmobil befördern?

Es dürfen so viele Menschen an Bord, wie es TÜV-geprüfte Sitze vorhanden sind.

Wer darf das Wohnmobil fahren?

Es darf jeder fahren, der über 21 Jahre alt ist und mindestens 1 Jahr einen Führerschein der Klasse B besitzt.

Bin ich wirklich startklar?

Vor deiner Reise wirst du in deinem Kundenkonto durch die Einführung geleitet. Achte hier genau darauf, dass du alle Schritte gewissenhaft abarbeitest.

Frischwassertank immer befüllen?

Wir empfehlen dir den Frischwassertank immer nur maximal bis zur Hälfte zu befüllen. Je schwerer das Wohnmobil ist, desto mehr Kraftstoff wird verbraucht und desto unterschiedlicher ist das Fahrverhalten.

Du brauchst dir keine Sorgen machen – Frischwasser bekommst du an jedem Campingplatz und jeder Tankstelle!

Kleiner Tipp:
Genauso sinnvoll ist es, den Abwassertank (wenn möglich) vor jeder Fahrt zu entleeren, damit dein Wohnmobil leichter wird.

Wie viel Gepäck darf ich mit auf meine Reise nehmen?

Wichtig ist, dass du das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreitest. Packe die schweren Sachen immer nach unten und verstaue alles so sicher wie möglich. Denn klapperndes Geschirr während der Fahrt, kann ziemlich anstrengend sein.

Wichtig:
Prüfe vor jeder Fahrt, ob alle Fenster und Türen geschlossen sind. Versichere dich, dass die Markise eingefahren ist und du alle deine Reiseutensilien ordentlich verstaut hast.

Benötige ich besondere Ausrüstung zum Campen?

Hier eine kleine Checkliste an Dingen, die dir das Leben erleichtern können:

  • Badeschlappen / Flip Flops zum Duschen
  • Feuerzeug
  • Taschenlampe / Stirnlampe
  • Multifunktionstool
  • Medikamente
  • Korkenzieher
  • Impfpass
  • Kreditkarte
  • Kleingeld im Fahrerhaus für Maut / Parkscheinautomat etc.
  • Führerschein
  • Reisepass

Die Route

Einfach losfahren oder doch lieber eine Route planen?

Eine Wohnmobilreise bedeutet Freiheit und Flexibilität. Für deine erste Reis empfehlen wir dir, eine grobe Route zu planen. So kannst du die ersten Etappen deiner Reise entspannter genießen und im Laufe der Reise kannst du auch spontanere Trips in Angriff nehmen. Was bei deiner Reise auch hilfreich sein kann, ist die Reservierung auf Campingplätzen. Suche dir vor deinem Reiseantritt die Campingplätze in deinem Wunschland an und reservier dir bei dem für dich passenden Campingplatz einen Stellplatz.

Wie lang sollte eine Etappe sein?

Du hast Urlaub, deshalb sollte deine Reise so entspannt wie möglich sein. Wir empfehlen dir lange Strecken zu vermeiden. Eine Fahrt bis zum nächsten Stellplatz sollte nicht länger als 3-4 Stunden dauern. Plane Pausen ein und wenn ihr mit mehreren Personen unterwegs seid, dann wechselt euch gerne ab. So kann jeder von euch auch einfach nur mal den Ausblick in die Landschaft genießen.

Kann ich einfach so in fremde Länder einreisen?

Grundsätzlich steht der Wohnmobilurlaub für die große Freiheit. Trotzdem musst du bei deiner Reise ein paar Regeln beachten. Je nach dem in welches Land du gerne einreisen möchtest, benötigst du eine Vignette oder spezielle Tafeln.

In Österreich benötigst du beispielsweise bei Einreise eine Vignette. Diese solltest du am besten vor deiner Reise beantragen.
In Spanien und Italien benötigst du hingegen spezielle Tafeln am Fahrradträger. Auch bei einer Reise mit Hund solltest du vorher die Einreiseregeln des jeweiligen Landes beachten.

Grundsätzlich gilt immer: Erkundige dich vor Einreise über die jeweiligen Gesetze und Regeln des entsprechenden Landes.


Der Campingplatz

Welcher Campingplatz ist für mich geeignet?

Für welchen Platz du dich entscheidest, hängt immer von deiner individuellen Art zu reisen ab. Dir stehen 3 Möglichkeiten zur Verfügung wie du deine Nächte verbringst:

  • Campingplatz
  • Wohnmobilstellplatz
  • Freistehen (Wildcamping)

Wenn du Wert auf Animation, Freizeitbeschäftigung und weitere Leistungen legst, dann empfehlen wir dir einen Campingplatz aufzusuchen und dort dein Lager für die ersten Nächte aufzuschlagen.

Reicht dir ein Stromanschluss und fließend Wasser aus zu reicht dir vermutlich ein Wohnmobilstellplatz. Die Entscheidung basiert auf deinen Bedürfnissen und deiner Reise.

Das Freistehen ist zur „Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit“ europaweit erlaubt. Das einmalige Übernachten ist auch in Deutschland gestattet, allerdings solltest du darauf verzichten, deine Campingmöbel und deinen Grill auszupacken.
Prüfe bei deiner Reise die Regeln für Wildcamping des jeweiligen Landes.

Wo stelle ich mich auf dem Campingplatz am besten hin?

Hier gibt es zwei wesentliche Tipps, die wir dir ans Herz legen. Wenn die Möglichkeit besteht, gibt bei der Reservierung des Campingplatzes an, dass du gerne einen Platz im Schatten haben möchtest. Das ist besonders im Sommer eine große Hilfe. Zudem kann ein Stellplatz neben den Sanitäranlagen etwas laut werden. Achte bei deiner Reservierung darauf, dass du nicht in unmittelbarer Nähe der Sanitäranlagen nächtigst.


Wohnmobil mieten bei Roadfans
und Campingurlaub als Anfänger genießen

Die Vorteile, die bei unserer Roadfans Wohnmobilvermietung hast:

  • 24/7 Abholung und Rückgabe des Fahrzeugs
  • Keine Mindestmietdauer: Einfach auch mal nur spontan über das Wochenende verreisen!
  • Unterwegs immer online mit unserem europaweiten und unbegrenzten WLAN

Nun bist du bestens informiert und kannst dir unsere Wohnmobile auf www.roadfans.de anschauen und dir dein Wohnmobil an einer unserer Stationen mieten.

Oh oh! Dein Browser scheint etwas veraltet zu sein.
Um die Website optimal nutzen zu können, nutze bitte einen modernen Browser wie z. B. den Mozilla Firefox oder Google Chrome.