Camping in Spanien – Tipps für Ihren langersehnten Roadtrip!

Camping in Spanien – Geht das denn? Spanien ist in den meisten Ländern der Welt bekannt für seine atemberaubenden Sandstrände und gehört zu den beliebtesten Zielen in ganz Europa. Wer reichlich Abwechslung oder doch lieber einen ruhig gelegenen Campingplatz in der Natur sucht ist in Spanien genau richtig. Neben der Costa Brava, der Costa Blanca oder der Costa del Azahar, hat das Land reichlich Vielfalt für Campingreisen zu bieten. Vor Ort reihen sich so viele Sierras, Natur- und Nationalparks aneinander, wie in keinem anderen Land. Also worauf warten Sie noch? Packen Sie Ihre Sachen und reisen Sie noch heute mit einem Wohnmobil Ihrer Wahl, sowie unseren Reisetipps nach Spanien.

Noch heute den Roadtrip mit dem Escape von Roadfans starten und schon morgen an den Küsten Spaniens entlang surfen.
Gemeinsam die Surfspots in Spanien mit dem Wohnmobil bereisen

Camping in Spanien – Was ist erlaubt?

Spanien ist für Campingfreunde eines der Reiseziele schlecht hin, denn das Land kann nicht nur mit seinen unterschiedlichen Regionen punkten, sondern auch mit den Landschaften und Campingplätzen vor Ort. Sollten Sie den Plan haben Ihren Campingurlaub in Spanien zu verbringen, können wir Ihnen einige Tipps zum Thema Camping mit auf Ihren Weg geben. Besonders bei der Wahl eines passenden Stellplatzes sollten Sie in den Regionen aufpassen, denn nicht alles ist erlaubt, wie Sie im folgenden erfahren werden.

Campingplätze in Spanien

In Sachen Campingplätze ist Spanien mit eines der Vorzeigeländer in Europa. Von Luxus-Camping bis hin zu einfachen Campingplätzen gibt es umfangreiche Camping-Angebote. Vor Ort finden Sie in den meisten Fällen sanitäre Einrichtungen, eine Entsorgungsstation und zahlreiche unterschiedliche Extras vor. Alle Campingplätze haben in der Sommersaison geöffnet.

Vereinzelt finden Sie aber auch einen Campingplatz, der ganzjährig und somit auch über die Wintersaison geöffnet hat. Meist finden Sie ganzjährig geöffnete Campingplätze in der Region um Südspanien vor, da die anderen Regionen in Spanien kühler und vom Wetter her wechselhafter sind.

Da Spanien jedoch sehr begehrt bei Campingfreunden ist, sollten Sie die Campingplätze in Spanien so früh, wie möglich buchen. Viele Campingplätze sind in der Sommersaison bereits ausgebucht und für spontane Aufenthalten nicht mehr verfügbar. Zudem locken viele Campingplätze in Spanien mit sogenannten Frühbucherrabatten, bei denen Sie durch die Angebote Ihren Geldbeutel etwas schonen können.

Finden Sie einen passenden Campingplatz für Ihre Wohnmobilreise aus einer Vielzahl von Campingplätzen in Spanien.
Den Campingplatz Ihrer Wahl in Spanien finden

Camperpark

Ein Camperpark ist weniger luxuriös, als übliche spanische Campingplätze. Trotzdem übernehmen Camperparks eine minimale Infrastruktur der Campingplätze. Vor Ort werden Reisenden Stellplätze für Wohnmobile oder Wohnwagen zu attraktiven Preisen angeboten.

Öffentliche Stellplätze (kostenlos)

Ein Großteil der öffentlichen Stellplätze in Spanien bieten Reisenden lediglich die Möglichkeit für eine Übernachtung ohne weiteren Extras und Service. Bei ausgewählten öffentlichen Stellplätzen werden Ihnen hingegen Strom, sowie eine Ver-und Entsorgestation kostenlos angeboten.

Private Stellplätze (kostenpflichtig)

Auch in Spanien stellen viele Besitzer von Privatgrundstücken oder auch Kommunen Ihr Gelände den Reisenden gegen ein kleines Entgelt zur Verfügung. In den meisten Fällen befindet sich auf den Grundstücken eine Sanitäranlage, sowie fließend Wasser und Strom. Eine Ver-und Entsorgungsstation ist oftmals nicht auf den Privatgrundstücken vorhanden.

Noch heute einen passenden privaten Stellplatz in der Nähe finden und den langersehnten Urlaub zu zweit in vollen Zügen genießen.
Die Zeit zu zweit genießen und im Urlaub entspannen

Camping in der Natur

Camping in Spanien und der Natur ist die Wunschvorstellung vieler Reisenden mit Wohnmobil. Aufwachen bei einem Camping Urlaub an der Costa del Azahar, der Costa Brava oder der Costa Blanca umgeben von Küsten, Städten und Bergen. Das ist leichter gesagt, als getan, denn Wildcamping oder das Freistehen in Spanien ist offiziell verboten. Jedoch gibt es je nach Region und Städten einige Grauzonen. Sowohl in der Hauptsaison, als auch in der Nebensaison begegnet man immer wieder einigen Wildcampern in Spanien.

Im Naturpark von Spanien sollten Sie sich zudem stehts rücksichtsvoll gegenüber der Natur verhalten. Generell haben Sie in Spanien das Recht auf Parkplätzen aus der Umgebung in Ihrem Camper zu übernachten. Dies ist aber lediglich eine Ausnahme und dient dazu Ihre Fahrtüchtigkeit für den nächsten Reisetag über Nacht wiederherzustellen.

Dabei ist ein Campingverhalten jedoch verboten. Als Campingverhalten zählt zum Beispiel das Aufbauen der Sonnenmarkise oder das Aufstellen von Campingzubehör, wie Stühlen und Tischen.

Sollten Sie dies missachten, können Ihnen Bußgelder von bis zu 600€ drohen. Um auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt es sich, dass Sie sich bei der jeweiligen Gemeinde oder den örtlichen Reisebüros weitere Informationen zum Campingverhalten in dem Naturpark von Spanien einzuholen. So können Sie in Erfahrung bringen, was in der Region erlaubt oder auch verboten ist.

Mieten Sie noch heute Ihren Camper und begeben Sie sich auf die Reise Ihrer Träume entlang der Küsten in Spanien.
Eine Abenteuerreise in Spanien erleben, die Sie niemals vergessen werden

Camping in Spanien – Was kostet es?

Die Campingkosten in Spanien fallen sehr vielfältig aus. Es gibt sowohl sehr günstige Alternativen, aber auch echte Luxus-Campingplätze, die Ihren Preis haben. Durchschnittlich kann man mit einer Familie, bestehend aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern mit ungefähr 40€ pro Nacht auf einem Campingplatz verweilen. Je nach Bedürfnissen und Ansprüchen kann ein Übernachtung im Camper aber auch deutlich günstiger oder teuer ausfallen.

Als günstige Alternativen bieten sich kostenfreie Stellplätze oder kostenpflichtige Stellplätze an, auf denen Sie aber nicht von zahlreichen Highlights, wie auf Campingplätzen profitieren können. Im Schnitt können Sie bei kostenpflichtigen Stellplätzen in Spanien zur Camper-Hauptsaison mit 11 bis 20€ pro Übernachtung rechnen.

Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Campingurlaub in Spanien?

Sie möchten sich einfach nur Ihren Camper schnappen und die Reise Ihres Lebens mit der Familie antreten? Dann ist Spanien immer einen gute Wahl, den das Land ist definitiv einen Roadtrip wert. Welche Regionen und Orte Sie jedoch zu welchem Zeitpunkt besuchen sollten, erfahren Sie im folgenden.

Das Land empfiehlt sich ganzjährig für eine Campingreise, wobei sich von Mai bis September besonders das Reisen in die Regionen des Norden und Osten eignet. Der Norden und Nordwesten ist im Herbst bzw. Winter besonders kühl und regnerisch.

Hingegen im Sommer angenehme Temperaturen in der Nähe vorherrschen. Für Reisen in den Osten des Landes eignen sich die Monate Mai bis Oktober. Sollten Sie ein Abenteuer in einer Stadt präferieren, können wir Ihnen ganzjährig eine Reise nach Valencia oder Barcelona in bester Lage Spaniens empfehlen.

Der Süden des Landes eignet sich sowohl für Roadtrips im Sommer und im Winter. Im Sommer sollten Sie jedoch immer genug Wasser an Bord haben, den in einigen Regionen können Temperaturen von bis zu 40 Grad erreicht werden. Auch im Winter haben Sie noch etwa 6 Sonnenstunden am Tag und somit beste Voraussetzung für ein Abenteuer mit dem Wohnmobil in Spanien.

Wählen Sie noch heute den perfekten Zeitpunkt Ihrer Reise nach Spanien aus und verbringen Sie bestens ausgestattet in Ihren Wohnmobil eine unvergessliche Zeit zu zweit.
Einen perfekten Camping-Urlaub in Spanien verbringen

Die Verkehrsregeln in Spanien

Sie bereiten sich bereits für Ihren nächsten Roadtrip mit Camper vor und wissen nicht welche Verkehrsregeln in Spanien herrschen? Kein Problem, wir bieten Ihnen einen kleinen aber feinen Überblick über die wichtigsten Geschwindigkeiten mit Ihrem Wohnmobil in kürze.

  • Geschwindigkeit innerorts: 50 km/h
  • Geschwindigkeit außerorts: 80 km/h
  • Geschwindigkeit Schnellstraßen: 90 km/h
  • Geschwindigkeit Autobahnen: 120 km/h

In Spanien und auch auf den Balearen sollten Sie sich stehts an die vorgegebenen Richtgeschwindigkeiten halten. Die spanischen Behörden sind weniger Kulant und drohen mit deutlich höheren Verkehrsstrafen, als es in Deutschland der Fall ist.

Sollten Sie mit Alkohol am Steuer ab 0,5 Promille von den Behörden erwischt werden, wird Ihnen eine Strafe von 500€ ausgestellt. Bei Fahranfängern liegt die Toleranzgrenze bei 0,3 Promille. Sollten Sie mit Handy am Steuer erblickt werden, wird Ihnen eine Verkehrswidrigkeit von 200€ angerechnet.

Halten Sie sich mit Ihrem Camper an die spanischen Verkehrsregeln und erleben Sie einen Städteurlaub der Extraklasse.
Mit den nötigen Know-How sicher durch die Straßen von Spanien fahren

Die Maut in der Region von Spanien

Wie in vielen beliebten Reiseländern, ist es ebenfalls möglich, das Sie Gebühren für die Maut auf den Autobahnen in Spanien bezahlen müssen. Diese können jedoch sehr unterschiedlich ausfallen werden in Abhängigkeit von dem Fahrzeug, der Strecke, der Jahreszeit, der Häufigkeit der Fahrten und der Uhrzeit berechnet. Im allgemeinen können Sie sich an einem Durchschnittswert von 10€ pro 100 km orientieren.

Mittlerweise werden in Spanien auch moderne Mautsysteme eingesetzt. An der Autobahnauffahrt ziehen Sie in der Regel ein Ticket und sobald Sie die Autobahn verlassen oder wechseln erfolgt die Bezahlung. Für manchen Strecken sind jedoch auch Pauschalgebühren ohne Ticket vorgeschrieben.

Achtung: Auch bei Tunnel-Fahrten können Gebühren, ähnlich wie bei der Maut führ Ihr Fahrzeug anfallen.

Die schönsten Campingplätze in Spanien

Einen passenden Campingplatz für die bevorstehende Reise nach Spanien zu finden, ist gar nicht so schwer, denn Spanien verfügt über Campingplätze, wie Sand an den Sandstränden. Für jeden Camperfreund ist garantiert ein passender Campingplatz an einem der schönsten Orte von Spanien dabei.

Egal ob Sie die Nächte an Stränden und dem Meer oder in den Städten verbringen wollen. Alles in allem werden Sie eine unvergessliche Zeit an den unzähligen Campingplätzen erleben. Im Folgenden haben wir Ihnen die schönsten Campingplätze als kleine Hilfestellung für Ihre Reise aufgelistet:

Camping in Südspanien

Der Süden des Landes hat weitaus mehr zu bieten, als andalusische Köstlichkeiten, orientalischen Flair und Granatapfelbäume. Die kleinen Städte, die Sierra Nevada und aber auch die unbewohnten Flächen verleihen dem Süden einen einzigartige Atmosphäre mit zahlreichen Highlights.

Camping Sierra Maria

Der Campingplatz „Camping Sierra Maria“ befindet sich, wie der Name schon sagt, mitten in der Sierra de Maria. Naturbegeisterte Camper kommen auf den zwei Sterne Campingplatz umgeben von Bergen und Natur vollkommend auf Ihre Kosten. Eine Übernachtung für zwei Personen liegt bei ca. 15€ pro Nacht. Auch Reisende mit Zelt wird vor Ort ein Platz geboten.

Camping Los Escullos

Ein echter Komfort-Campingplatz in Spanien bietet der „Camping Los Escullos“. Dieser befindet sich im Naturpark Cabo de Gata. Das Highlight des vier Sterne Platzes ist der eigene Pool auf dem Gelände. Auch an heißen Sommertagen ist Ihnen eine kleine Abkühlung gesichert. Pro Nacht bezahlen Sie ungefähr 30€ für zwei Personen.

Campingplatz in Spaniens Zentrum

Auch das Zentrum von Spanien hat einige Highlights zu bieten. Auch wenn es die meisten Reisenden in den Sommermonaten eher an die Küsten zieht, sollten Sie wissen, dass das Inland mindestens genauso attraktiv für eine Camping-Reise ist. Dank Flüssen, Seen, Badeteichen oder Pools finden Sie die nötige Abkühlung auch in der Umgebung der Campingplätze im Zentrum Spaniens. Angefangen von atemberaubenden Kulturstädten bis hinzu einzigartigen Sierras gibt es einiges zu entdecken.

Eco Camping Madrid Monte Holiday

Sie sind auf der Suche nach einem familienfreundlichen Eco Campingplatz in Spanien? Dann sind Sie am „Eco Camping Madrid Monte Holiday“ nördlich von Madrid genau richtig. Vor Ort wird Ihnen reichlich Platz und ein großer Pool geboten. Für zwei Personen sollten Sie im durchschnitt mit 45€ pro Übernachtung rechnen.

Camping Sierra de Francia

Eine günstigere Alternative stellt der „Camping Sierra de Francia“ da. Der Campingplatz ist umgeben von Wald und befindet sich in dem Naturpark Las Batuecas-Sierra de Francia. Alles in allem können Sie vor Ort Natur pur erleben. Für zwei Personen zahlen Sie dort pro Übernachtung ungefähr 20€.

Campen auf den Campingplätzen in Nordspanien

Nordspanien ist bekannt für die endlos langen Küstenregionen am Meer und dem einzigartigen Urlaubscharm. Besonders für Wassersportfreunde eignet sich ein Roadtrip entlang der Küstenregionen in Nordspanien. Surfer, Taucher und Badebegeisterte kommen im kristallblauen Meer voll und ganz auf Ihre Kosten. Aber auch einige sehenswerte Städte, Sehenswürdigkeiten und Campingplätze gilt es in Nordspanien zu besuchen.

Camping Los Cantiles en Asturias

Der Campingplatz „Camping Los Cantiles en Asturias“ ist geprägt von spanischer Tradition. Mit bester Lage am Meer und einem einzigartigen Ausblick auf die Küsten gehört er zu den ältesten und beliebtesten Campingplätzen in Spanien. Für 2 Personen bezahlen Sie pro Nacht für einen Stellplatz ungefähr 20€.

Camping Oyambre Beach

Der Campingplatz „Camping Oyambre Beach“ hat endloslange Sandstrände und umfangreiche Anlagen zu bieten. Mitten auf dem Campinggelände befindet sich beispielweise ein großer Pool der Ihnen auch an heißen Tagen immer ein Abkühlung verschaffen kann.

Des Weiteren befindet sich der Campingplatz im Oyambre Nationalpark nicht weit entfernt von der weltbekannten Stadt Santander. In der Nähe werden Ihnen zahlreiche Abenteuer geboten und Surfer sind an den Stränden bestens versorgt.

Ihren Campingplatz an der Ostküste von Spanien finden

Auch die Ostküste Spaniens kann mit zahlreichen bekannten Küstenabschnitten zwischen den Städten Barcelona Valencia punkten. Im ersten Schritt sollten Sie sich ein eigenes Bild von den beliebten Städten vor Ort machen und dann die Küsten aus der Nähe mit dem Wohnmobil besuchen. Die Costa del Azahar und Costa Dorda sind nur zwei von vielen Highlights an der Ostküste Spaniens.

Pachamama Eco Camping in spanien

Der Campingplatz „Pachamama Eco Camping“ ist ein echtes Naturwunder. In Eigenkreation wird auf dem Campingplatz eigenes biologisches Obst und Gemüse für die Reisenden gepflanzt. Des Weiteren wird vor Ort Solarenergie hergestellt. In der Nähe des Platzes befindet sich die spanische Stadt Valencia. Für zwei Personen liegt der Campingplatz bei ungefähr 27€ für eine Übernachtung mit Stellplatz.

Camping Barcelone

Eine deutlich teurere Campingvariante bietet der Platz „Camping Barcelone“ an der Ostküste. Gelegen an der Costa Brava bietet er einen einzigartigen Ausblick und ein vielfältiges Naturerlebnis für alle Reisenden. Erkunden Sie vormittags mit dem kostenlosen Bus die Stadt Barcelona und lassen Sie den Tag bei einem entspannten Spaziergang an der Costa Brava ausklingen. Für zwei Personen kostet ein Campingaufenthalt mit Stellplatz ungefähr 48€ pro Übernachtung.

Diese 3 Städte und Sehenswürdigkeiten sollten Sie in Spanien besucht haben

Camping in Spanien, ohne die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und schönsten Seiten des Landes gesehen zu haben, ist unvorstellbar. Vertrauen Sie nicht nur auf die zahlreichen Bewertungen, sondern machen Sie sich ein eigenes Bild von den Highlights vor Ort. Im folgenden haben wir Ihnen auf Basis von unterschiedlichen Webseiten und der entsprechenden Bewertung die 3 schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten in Spanien einmal in kürze zusammen gefasst.

Madrid

Einer der wohl bekanntesten Städte in Spanien ist die Hauptstadt Madrid. Neben Camping in Spanien können Sie in Madrid eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und Restaurants erkunden. Genießen Sie ein leckeres Dinner am Abend und erkunden Sie am nächsten Morgen die Stadt. Echte Highlights sind beispielweise die Kathedrale Santa María la Real de la Almudena oder die berühmte Straße La Gran Vìa.

Begeben Sie sich noch heute auf eine Reise nach Madrid und lernen Sie die Stadt und Ihre Vielfalt kennen.
Die schöne Stadt Madrid genießen

Barcelona

Wenn Sie die spanische Kultur von Kopf bis Fuß entdecken wollen, sind Sie in Barcelona genau richtig. Begeben Sie sich auf den Spuren Picassos in dem dortigen Picasso Museum oder besuchen Sie das Gaudi-Haus. In Barcelona stehen Ihnen zahlreiche Attraktionen für eine Sightseeing-Tour bereit.

Erkunden Sie noch heute Barcelona und lassen Sie sich von der dortigen Atmosphäre und den Sehenswürdigkeiten verzaubern.
Immer einen Roadtrip wert: Die Stadt Barcelona in Spanien

Sevilla

Sevilla ist die Hauptstadt Andalusiens und begeistert Touristen vor allem mit einem ganz eigenen Flair. Im Mittelpunkt der Stadt stehen die Sehenswürdigkeiten, wie beispielweise der Königspalast Alcázar oder der Glockenturm Giralda.

Begeben Sie sich noch heute auf eine Reise nach Sevilla und lernen Sie die Menschen und Sehenswürdigkeiten vor Ort kennen.
Die spanische Stadt Sevilla hautnah erleben

Camping in Spanien – Unsere Roadfans Empfehlungen

Aufgrund der Vielseitigkeit gehört Spanien zu den facettenreichsten Ländern in Europa. Auch für Reisen mit dem Wohnmobil eignet sich das Land für einen Roadtrip bestens. Neben einer Vielzahl von Natur, Küsten, Städten, Sandstränden und der See kommen sowohl Erwachsene, als auch Kinder voll und ganz bei zahlreichen Highlights auf Ihre Kosten.

Nicht nur der Naturpark Spaniens, sondern auch die kulinarischen Köstlichkeiten laden ein, die Regionen mit dem Camper immer der Sonne hinterher zu erkunden. Besonders zur Nebensaison empfiehlt sich ein Städtetrip durch die wunderbare Stadt Barcelona. Dort können Sie auch an regnerischen Tagen mit mehreren Familien die Stadt erkunden und in zahlreiche Restaurants mit den besten Dienstleistungen aus Spanien ein leckeres Dinner genießen.

Besonders passend für einen Städtetrip eignet sich unser Escape für 4 Personen oder das Journey Wohnmobil für 2 Personen, aufgrund der kompakten Außenmaße. Weitere Mietkategorien, Kaufmodelle und Tipps für Ihre Camping-Reise finden Sie auf unserer Website.

Vor allem aber sollten Sie beim Camping in Spanien die Zeit mit Ihrem Liebsten in vollen Zügen genießen. Starten Sie Ihre Reise noch heute mit einem Camper von Roadfans und erleben Sie zahlreiche Highlights beim Camping in Spanien, an die Sie sich gerne zurückerinnern.

Mit einer einzigartigen Küstenaussicht gemeinsam in Ihr Wohnmobil-Abenteuer starten.
Gemeinsam die Küstenlandschaften in Spanien genießen
Oh oh! Dein Browser scheint etwas veraltet zu sein.
Um die Website optimal nutzen zu können, nutze bitte einen modernen Browser wie z. B. den Mozilla Firefox oder Google Chrome.