Toilette im Wohnmobil

Wohnmobil Entsorgungsstation – Das sollten Sie wissen!

Sie verreisen das erste Mal mit einem Wohnmobil und sind noch nicht mit der Thematik eines Wohnmobils und den passenden Entsorgungsstationen vertraut? Dann sollten Sie sich vorab richtig informieren, denn eine Wohnmobil Entsorgungsstation wird benötigt, um den Abwassertank, den Inhalt Ihrer Bordtoilette oder das Frischwasser in Ihrem Wohnmobil neu aufzufüllen.

Dies sollten Sie in regelmäßigen Abständen auf Ihrem Campingtrip erledigen, um weiterhin unabhängig und flexibel ganz nach Ihren Vorstellungen mit dem Wohnmobil reisen zu können. Im folgenden Artikel erhalten Sie alle Informationen, die Sie vorab benötigen, um eine unvergessliche Camping-Reise mit Ihrem Wohnmobil zu planen.

Wohnmobil Entsorgungsstation – Was ist das?

Eine Entsorgungsstation für Ihr Wohnmobil ist eine Vorrichtung/Station oder auch Säule an der Sie das Abwasser Ihres Campers, sowie die Inhalte Ihrer Toilettenkassetten entleeren können. Zudem bekommen Sie an Entsorgungsstationen auch frisches Wasser, das Sie ganz bequem über den Frischwasseranschluss auffüllen können.

Oftmals finden Sie an den Stationen alles für eine Anwendung vor, sodass Ihnen ein Trichter, sowie auch ein zweiter Wasserhahn geboten wird, um Ihre Frischwasser- und Abwasserbehälter gründlich auszuspülen. In den meisten Fällen ähneln die Entsorgungsstationen mittlerweile bereits richtigen Versorgungssäulen und Sie können dort nicht nur Ihr Wasser ver- und entladen, sondern auch einen Stromanschluss vorfinden (E-Station), um Ihr Wohnmobil mit ausreichend Strom zu versorgen.

Am Boden der Anlage befinden sich außerdem Gulli ähnliche Einlässe, die den Abfluss von überschüssigem Wasser garantieren. Fragen wie: „Wo kann ich das Wohnmobil entleeren“ oder „Wo kann man die Campingtoilette entsorgen“ lassen sich somit durch die Entsorgungsstationen für Wohnmobile beantworten.

Sie möchten maximale Flexibilität in Ihrem Camper erleben? Dann sollten Sie in Ihrem Camper ein eigenes Bad
Für maximale Freiheit und Flexibilität: Ein Bad im Camper

Wohnmobil Entsorgungsstationen finden

Eine Entsorgungsstation in Deutschland zu finden, sollte nicht all zu schwer sein. Auf so gut wie allen Campingplätzen und Stellplätzen in der Natur sind mittlerweile entsprechende Entsorgungsstationen vorzufinden, an denen Sie Ihr Abwasser entsorgen und Ihr Frischwasser tanken können.

Allerdings sind nicht alle Entsorgungsstationen an Campingplätze oder Stellplätze in der Natur mit Strom ausgestattet.

Des Weiteren verfügen zahlreiche Tankstellen und Autobahnraststätten über eine Entsorgungsstation, die gerne Gästen zur Verfügung gestellt wird. Diese sind immer mit einem entsprechendem Schild gekennzeichnet. Auf diesem Schild ist ein Wohnmobil zu sehen und unterhalb des Wohnmobils ein Wasserbecken.

Dabei sollten Sie jedoch beachten das die Entsorgung des Abwassers meist kostenlos ist, hingegen das Abzapfen von Frischwasser oder Strom zu Gebühren führen können, die Sie direkt an der Entsorgungsstation ähnlich wie bei einem Parkautomaten bezahlen können.

Über welchen Wassertank kann ein Wohnmobil verfügen?

Das Menü an Wohnmobilen ist riesig, dennoch stellen sich viele Reisenden die Frage über welchen Wassertank Ihr Fahrzeug verfügt. Im folgenden stellen wir Ihnen die drei gängigsten Wassertank-Produkte vor:

Frischwassertank

Wie der Name schon sagt, wird der Frischwassertank genutzt, um frisches Wasser an Bord des Wohnmobils zu lagern. Das große Becken wird vor der Abfahrt mit Wasser gefüllt und kann beliebig oft auf Ihrer Reise an der jeweiligen Ver- / Entsorgungsstation nachgefüllt werden. Der Frischwassertank hat die Funktion, Ihre Waschbecken, die Toilette, sowie die Dusche an Bord Ihres Wohnmobils mit Wasser auszustatten.

Die Größe des Frischwassertanks kann dabei je nach der Größe Ihres Wohnmobils unterschiedlich sein. Meist befindet sich an Bord eines Campers ein Tank mit einem Fassungsvermögen von 30 bis 100 Litern. Echte Wohnmobil-Platzgiganten über 3,5 Tonnen verfügen dabei meist über einen Wassertank von 100 bis 200 Litern.

Letztlich sollten Sie dennoch beachten, dass in Deutschland zwar hohe Wasserstandards herrschen, die jedoch in anderen Ländern nicht zutreffen. Sollten Sie sich also in Europa bewegen mit Ihrem Wohnmobil empfiehlt es sich das Wasser aus Ihrem Frischwassertank weder zum kochen, noch zum trinken zu verwenden.

Noch heute mit einer praktischen Dusche im Bad des Wohnmobils verreisen und mit reichlich Frischwasser maximale Freiheit in Ihrem Camper genießen.
Mit eigener Campingdusche das Wohnmobilabenteuer starten

Grauwassertank

Der Grauwassertank ist auch bekannt unter dem Namen Abwassertank. Bei dem Grauwasser handelt es sich demnach um das Abwasser, das Sie in Ihrem Camper produzieren. Der Tank fängt dabei Ihr Abwasser aus der Dusche, dem Waschbecken und dem Spülbecken auf. Diesen sollten Sie an den dafür vorgesehenen Stationen regelmäßig entleeren. Meist finden Sie den Abwassertank mit entsprechendem Grauwasser im unteren Bereich Ihres Wohnwagen oder Reisemobiles vor.

Schwarzwassertank

Ein Tank mit Schwarzwasser befindet sich nicht an Bord von jedem Wohnmobil. Der Schwarzwassertank stellt einen zusätzlichen Tank da, der das Schmutz- und Abwasser, sowie die Fäkalien aus der Toilette sammelt, damit Sie die Entsorgung separat vom Grauwasser an den entsprechenden Stationen vornehmen können. Auf einem Campingplatz wird die Entsorgungsstation oftmals mit dem Begriffen „Black Water“, „Schwarzwasser“ oder „Fäkalienwasser“ ausgeschildert. Dort können Sie das Schwarzwasser somit problemlos entsorgen. Bei Abflussrinnen ohne extra Ausschilderung ist das Ablassen des Schwarzwassers untersagt.

Preis für die Nutzung von Stationen

Wie bei vielen Produkten können auch die Kosten an den Entsorgungsstationen stark variieren. Wie bereits oben erwähnt ist die Entsorgung von Abwasser, also Grauwasser oder Schwarz-Wasser in den meisten Fällen kostenlos. Für Frischwasser hingegen kommen geringe Kosten auf Sie zu. Dabei können Sie sich einen groben Richtwert von 100 Litern für ungefähr einen Euro vormerken.

Wie Sie Ihr Frischwasser auf der Campinganlage nachfüllen und entsorgen können

Sie möchten die Entsorgung Ihres Grauwassers fachgerecht vornehmen, wissen aber nicht wie genau das funktioniert? Kein Problem, im folgenden helfen wir Ihnen gerne etwas auf die Sprünge und geben Ihnen wertvolle Informationen für Ihre Campingreise durch Deutschland und Europa. Die Entsorgung selbst wird dabei unter erfahrenen Campern als „Dumping“ oder auch „Dumpen“ betitelt. Teilweise finden Sie deshalb eine Anlage für die Entsorgung auch unter dem Namen „Dumping-Station“ auf Ihrer Camping-Reise. Oftmals sind die Stationen für die Entsorgung von Grauwasser und Schwarzwasser ausgelegt. In manchen Fällen ist nur das Ablassen von Grauwasser möglich. Generell sollten Sie bei der Entsorgung des Abwassers der Wohnmobile wie folgt vorgehen:

  1. Suchen Sie in der Nähe für Ihr Reisemobil geeignete Wohnmobilstellplätze, die über eine Entsorgungsstation oder E-Station verfügen
  2. Auf dem Platz öffnen Sie die Klappe Ihres Wohnmobils die zu Ihrem Abwassertank führt
  3. Sollte sich am Boden ein entsprechender Einlass befinden, können Sie Ihr Reisemobil bequem dort drüber stellen und Ihren Abwassertank entleeren
  4. Sollten Sie am Platz kein Einlass am Boden vorfinden, ist es möglich einen Schlauch als Verbindung zwischen Ihrem Wohnmobil und der Entsorgungsstation anzubringen
  5. Öffnen Sie die Tankverrieglung und lassen Sie das Wasser fachgerecht abfließen
  6. Sollte Ihr Camping-Platz über eine spezielle Ausgussrinne verfügen, können Sie auch diese nutzen, um Ihr Grauwasser zu entsorgen
Ihr Frisch-und Abwasser des Wohnmobils sollte regelmäßig ausgetauscht werden.
Die Verrieglung zu Ihres Frisch- und Abwassers öffnen

Wo kann man die Campingtoilette entsorgen?

Vorab ist es wichtig zu wissen, dass Sie nicht die Campingtoilette entsorgen, sondern nur die Toilettenkassette entleeren. Da diese kein unendliches Fassungsvermögen besitzt, sollte sie regelmäßig geleert werden. Auf Ihrer Suche nach einer passenden Entsorgungsstation werden Sie schnell feststellen, dass Sie an jeder Station in der Nähe Ihre Toilettenkassette entleeren können. Praktisch hierbei: Die Toilettenkassette können Sie ganz einfach Ihrem Reisemobil entnehmen und flexibel zu entleeren gehen. Bei schwereren Kassetten empfiehlt sich die Entleerung mit zwei Personen vorzunehmen, falls die Toilettenkassette keine praktische Rollfunktion besitzt. Dabei sollten Sie das folgende Vorgehen beachten:

  1. Als erstes sollten Sie die Entsorgungsklappe an Ihrem Reisemobil öffnen
  2. Nachfolgend entriegeln Sie die Toilettenkassette, ziehen Sie aus dem Fahrzeug und tragen Sie zur Station, um Sie zu entleeren
  3. Nach dem Sie die Toilettenkassette ordnungsgerecht geleert haben, können Sie den Wasseranschluss der Station für eine Reinigung der Kassette nutzen
  4. Letztlich können Sie die saubere Toilettenkassette wieder in Ihren Camper einbauen
Noch heute die Flexibilität genießen, die Ihnen eine Campingtoilette bietet.
Mit Campingtoilette an Bord verreisen

Regelungen in Deutschland und der Nähe

In Deutschland ist das Entleeren Ihres Abwassers in der Natur, also in einem See oder Fluss strengstens verboten. Sollten Sie dabei erwischt werde, wie Sie Ihre Wohnmobile in der Natur entleeren, können Ihnen hohe Bußgelder und Strafen drohen. Mithilfe eines Stellplatzführers, einer Karte oder dem Internet finden Sie ganz einfach ohne viel Aufwand eine passende Station in Ihrer Nähe. Dabei ist eine Anmeldung nicht nötig, sodass Sie jederzeit flexibel Ihr Wasser im Camper, sowie Caravan entsorgen oder neu auffüllen können.

Noch heute mit Ihrem Wohnmobil verreisen und ordnungsgemäß all Ihre Überreste und Ihr Abwasser entsorgen.
Eine unvergessliche Campingreise mit der Familie erleben

Roadfans Empfehlungen – Das sagen wir!

Eine Entsorgungsstation in Deutschland und der Umgebung zu finden ist gar nicht mal so schwer. Aus diesem Grund sollten Sie Ihr Abwasser immer fachgerecht entsorgen. Zudem sollten Sie bedenken, dass Sie an den Stationen immer Gäste sind.

Hinterlassen Sie die Station nach der Nutzung also, wie Sie sie auch vorgefunden haben. Besonders Hygiene und Sauberkeit spielen eine große Rolle, damit auch andere Gäste Ihr Schwarz- und Grauwasser des Caravans oder Wohnmobils ordnungsgemäß entsorgen können. Sie möchten eine Wohnmobil Entsorgungsstation finden? Heutzutage geht es auch ganz bequem mit einer Wohnmobil Entsorgungsstation App nutzen Sie dazu Ihren Playstore oder Appstore und laden Sie sich eine passende App für Sie runter, die Ihnen alle Stationen in der Nähe anzeigt.

Bei einer Reise in die Natur ist es wichtig, das Sie der Natur den nötigen Respekt schenken und auch Ihre Stellplätze und Campingplätze sauber zurücklassen. Nicht nur Ihr Abwasser sollten Sie demnach richtig entsorgen, sondern auch Ihren Müll. Bedenken Sie immer: Sie sind nur Gäste und andere Reisende wollen genauso schöne Plätze in der Nähe, wie Sie vorfinden. Für Reiseinspirationen können Sie gerne unsere Instagram und Facebook-Seiten besuchen.

Wir von Roadfans können Ihnen für eine Reise in die Natur unsere größeren Wohnmobile, den Freedom für 2 Personen oder den Independence für bis zu 4 Personen. Beide Camper verfügen über eine gemütliche Sitzecke, eine moderne Küche, ein vollausgestattetes Bad und bequeme Schlafmöglichkeiten. Schauen Sie gerne auf unserer Webseite vorbei, denn dort finden Sie mehr Informationen zu unseren Mietkategorien, unseren Kaufmodellen und unseren Werkstatt-Leistungen.

In jedem Fall wünschen wir Ihnen eine angenehmen Reise!

Noch heute Ihr Wohnmobil mieten und eine Reise mit 4 Personen in der Natur erleben.
Mit dem Independence die langersehnte Urlaubsreise antreten
Oh oh! Dein Browser scheint etwas veraltet zu sein.
Um die Website optimal nutzen zu können, nutze bitte einen modernen Browser wie z. B. den Mozilla Firefox oder Google Chrome.