Facebook Pixel

Gasflaschen beim Camping alles, was du dazu wissen musst

Genieße das Meer und Sonnenuntergänge mit Roadfans

Beim Wohnmobil mieten, müssen sich die meisten Camper irgendwann mit dem Thema Gasflasche beschäftigen, wenn sie Kochen, Heizen, oder den Kühlschrank betreiben wollen. Schaue dir am besten vorab dazu unsere Erklärvideos an. In diesem Artikel erfährst du alles, was du für deinen Urlaub mit Wohnmobil und Gasflasche wissen musst.

Bei Roadfans hast du standardmäßig immer eine 11 kg Gasflasche mit an Bord, was für eine ein- bis zweiwöchige Reise in der Regel reichen sollte. In der kälteren Jahreszeit oder kälteren Gebieten, musst du etwas mehr Gas einplanen, wenn du heizen musst. Lies dazu gerne weiter unten unter dem Punkt: Wie lange hält eine Gasflasche? nach.


Sicherer Umgang mit Gasflaschen im Wohnmobil

Im Wohnmobil ist es Pflicht, dass die Gasflasche in einem Gaskasten untergebracht wird, in dem sie fest verzurrt ist. Dieser Gaskasten muss luftdicht verschlossen sein, sodass bei einem möglichen Leck kein Gas in den Innenraum des Fahrzeugs gelangen kann. Ebenfalls darfst du maximal zwei 11 kg-Gasflaschen im Wohnmobil mit dir führen. Hier solltest du auch auf die Stützlast achten. Die Ersatzflasche musst du während der Fahrt zudrehen und mit einer roten Schutzkappe versehen.


Vorschriften in den verschiedenen Ländern zum Befüllen der Gasflaschen

Belgien
Es werden die gleichen Gasflaschen wie in Deutschland verwendet. Ein Tausch ist möglich, ebenso das Befüllen der Vorhandenen.


Dänemark
Ein Tausch der deutschen Propangasflaschen ist an vielen Campingplätzen möglich.


Frankreich
Ein Tausch oder Füllen ist nicht möglich. Du kannst dir aber eine französische leihen und sie mithilfe des Euro Anschlusssets, welches du bei Roadfans mieten kannst, mit der Gasanlage verbinden.


Griechenland
Ein Wiederbefüllen ist möglich, allerdings nur in den größeren Städten. Ein Euro Füllset ist obligatorisch. Die Anschlüsse der griechischen Propangasflaschen sind im Normalfall mit den Deutschen kompatibel. Vielleicht solltest du aber trotzdem das Anschlussset dabei haben.


Großbritannien, Irland, Schottland, Island
Der Tausch und das Füllen sind nicht möglich. Es können aber heimische Gasbehälter erworben und mithilfe des Roadfans Gasadapters an unser System angeschlossen werden.


Italien
Befüllung ist mit dem Eurofüllset möglich. Es können auch italienische gekauft und mit dem Adapterset angeschlossen werden. Am besten fragst du am Campingplatz.


Kroatien
Deutsche Behälter können gefüllt werden. Auch hier wird das Euro Füllset benötigt.


Niederlande
An manchen Campingplätzen können sie getauscht werden. Es kann aber auch sein, dass du die niederländische Variante bekommst, dann musst du mit Hilfe des Eurogas-Adapters verbinden.


Österreich
Dort werden die Gleichen benutzt wie in Deutschland. Ein Tausch ist ohne Probleme möglich.


Polen
Auch dort sind das Tauschen und Füllen möglich. Die Anschlüsse sind wie bei den deutschen Propangasflaschen.


Schweiz
Am besten mietest du dir dort eine Gasflasche mitsamt Adapter. Befüllungen werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt.


Tschechien
Es ist auch in Tschechien möglich, sich durch Auffüllen mit Gas zu versorgen. Eventuell ist das Euro Füllset hilfreich.


Ungarn
Ungarn verwendet graue Flaschen, wie in Deutschland auch. Ein Anschluss ist möglich und das Füllen ebenso.


Norwegen, Schweden, Finnland
Entweder kannst du deine Flasche auffüllen lassen oder dir eine Propangasflasche leihen. Die passenden Adapter gibt es ebenfalls bei Roadfans zu mieten. Die Firma AGA vertreibt Propangasflaschen in den nordischen Ländern.


Spanien, Portugal
Deutsche Gasflaschen werden nicht gefüllt. Es besteht die Möglichkeit, sich eine spanische zu leihen. Allerdings ist der Anschluss nicht ganz so einfach. Es wird ein spanischer Regler benötigt und Anschlussmaterial. In Portugal gibt es dazu noch viele unterschiedliche Anschlüsse der verschiedenen Gasfirmen. Hier ist eine Tankgasflasche oder ein Gastank von Vorteil. LPG-Tankstellen sind vorhanden.


Wie lange hält eine Gasflasche?

Wie lange so eine Flasche hält, ist natürlich abhängig vom Verbrauch. Beim Kochen wird sehr wenig Gas verbraucht und sie kann mehrere Wochen halten. Wenn viel geheizt werden muss, kann eine 11kg-Gasflasche auch in 3 Tagen schon leer sein. Du kannst dich danach richten, dass so eine Gasflasche bei normalem Verbrauch und ohne Heizungsnutzung durchschnittlich circa 14 Tage hält. Du solltest also, wenn du in den kälteren Monaten verreist, deutlich mehr Gas einplanen als für die Sommermonate.

Oh oh! Dein Browser scheint etwas veraltet zu sein. Um die Website optimal nutzen zu können, nutze bitte einen modernen Browser wie z. B. den Mozilla Firefox oder Google Chrome.