Zwei Surfer am Strand mit Surfbrettern in der Hand

Surf Camping – 10 Spots für Action Urlaub in Europa

Surfcamps – Spaß für Jung und Alt

Surf Camping: Grade unter Jugendlichen sind Surfcamps in Europa eine immer beliebter werdende Art den ersten Urlaub, ohne die Eltern zu verbringen. In den Surfcamps sind meist gleichaltrige Jungen und Mädchen, mit denen man schnell Freundschaften schließt und eine gute Zeit hat. Zum Surfcamp gehört natürlich auch eine Surfschule in der die Jugendlichen das Surfen lernen können. Am Atlantik wird meist Wellenreiten gelehrt und an der Nord- und Ostsee, sowie am Mittelmeer und an großen Seen ist Kite- und Windsurfen besonders beliebt.

Natürlich geht auch ein Surfurlaub mit der ganzen Familie. Viele der Campingplätze in den Surfhochburgen haben direkten Anschluss an eine Surfschule in der Nähe, sodass es von einem der Stellplätze nur wenige Meter ins kühle Nass sind. Natürlich wird niemand zum Surfen gezwungen, wenn Sie also lieber etwas anderes Unternehmen möchten während Ihre Kinder die Surfschule besuchen, ist das ohne Probleme möglich.

Die 9 besten Ziele zum Surfen in Europa

In Europa gibt es viele verschiedene Ziele, an denen man Surfen kann. Egal ob Wellenreiten, Kite- oder Windsurfen in Europa gibt es Ziele für jede Vorliebe. Nachfolgend stellen wir Ihnen 10 Spots vor an denen Sie im Campingurlaub surfen können. Da sowohl für Kite- als auch zum Windsurfen Wind nötig ist können diese beiden Arten meist an den selben Spots betrieben werden. Wir stellen Ihnen also 5 Spots zum Wellenreiten vor und 5 zum Kite bzw. Windsurfen.

5 Spots zum Wellenreiten

Wie der Name schon verlauten lässt, braucht man zum Wellenreiten vor allem eines, und das sind Wellen. In Europa eignet sich dafür besonders der Atlantik. Somit sind die drei Länder Frankreich, Spanien und Portugal die beliebtesten Ziele. Surfschulen und wunderschöne Surfspots gibt es in jedem der drei Länder wie Sand am Meer.

Surf Camping - große Welle am Atlantik
Surfen für fortgeschrittene

Ericeira in Portugal

Eine Autostunde nördlich von Lissabon liegt Ericeira. Das kleine Fischerdorf ist die beste Gelegenheit für einen Surfurlaub mit Anbindung an Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie gemeinsam die Surfschule vor Ort oder machen Sie einen Ausflug nach Lissabon, während Ihre Kinder sich auf dem Wasser rumtreiben. Hier gibt es kleine bis große Wellen, für jede Erfahrungsstufe. Obwohl dieser Spot weltweit bekannt ist, ist es hier dennoch nicht unangenehm voll. Da die meisten Leute vor Ort dasselbe Hobby verfolgen, können Sie hier schnell neue Kontakte knüpfen und echte Freunde finden.

Nazaré in Portugal

Der nächste Spot ist für die meisten wahrscheinlich eher etwas zum Zuschauen als zum Surfen. In Nazare in Portugal erwarten Sie nämlich die größten Wellen der Welt. Regelmäßig werden hier neue Surf Rekorde aufgestellt. Die Riesenwellen können Sie vor allem im Winter begutachten. Jeder Surf-Begeisterte sollte das Spektakel einmal im Leben miterlebt haben.

Zarautz in Spanien

Zwischen San Sebastian und Bilbao liegt die Stadt Zarautz. Hier finden Sie alles, was das Surferherz höherschlagen lässt. Die Wellen rollen hier über einen langen Sandstrand und bieten so Angebote für jede Erfahrungsstufe. Während Sie weit draußen noch recht groß sind, werden die Wellen über die Länge des Strands immer kleiner und können so auch von Anfängern genutzt werden. Nach einem langen Surftag lädt die Strandpromenade zum Essen und Trinken oder auch zum Skaten ein. In Zarautz gibt es jede Menge Unterkünfte. Vom vollwertigen Campingplatz bis zum Hostel direkt am Surfspot ist hier alles geboten.

Hossegor in Frankreich

Hossegor in Frankreich ist ein richtiges Surferparadies. Surfen in Europa hat dort seinen Ursprung gefunden, als dort in den Siebzigern der erste Surfcontest Europas stattfand. Seitdem pilgern nicht nur Surfbegeisterte aus ganz Europa dorthin, sondern auch viele der großen Surffirmen sind hier ansässig. Neben dem Sport an sich können sich die Surfer vor Ort in Factory-Stores und vielen weiteren Geschäften mit Kleidung für das ganze Jahr eindecken. Besuchen Sie auf jeden Fall eine der vielen Bars am Strand und genießen Sie nicht nur den Sonnenuntergang, sondern auch den Austausch mit anderen Surfbegeisterten aus der ganze Welt.

Sonnenuntergang überm Strand von Hossegor
Hossegor

La Torche in Frankreich

Nach La Torche an die französische Atlantikküste sollten Sie dann reisen, wenn Sie wirklich nur Surfen möchten. Abgesehen von Surfschulen und einem wunderschönen Strand gibt es hier nämlich beinah nichts. Der lange, weiße Strand sorgt dafür, dass sich hier niemand in die Quere kommt, und auch Anfänger können hier ungestört Ihre ersten Versuche auf dem Brett machen. Obwohl der Strand der beliebteste Surfspot in der Bretagne ist, gibt es hinter den Dünen nicht viel mehr als Surfschulen, einen Surfshop und eine Crêperie. Relativ nah am Strand ist außerdem einer von wenigen Campingplätzen der Umgebung. So sind es vom Wohnmobil bis zum Strand nur wenige hundert Meter.

5 Spots zum Kite- und Windsurfen

Zum Kite- und Windsurfen braucht man vor allem eines, und das ist Wind. Für Wind muss man in Europa nicht so weit reisen wie für Wellen. Sie sind nämlich nicht vom Atlantik abhängig, sondern können sich auf praktisch jedem Gewässer austoben.

Tarifa in Spanien

In Tarifa in Spanien liegt nicht nur der nördlichste Punkt Europas, sondern Sie können hier, auf der Straße von Gibraltar auch Wind- und Kitesurfen. Die Stadt ist international als „die Kitesurf-Metropole Europas“ bekannt. Die Straße von Gibraltar bildet eine Art Trichter der Wellen und vor allem Wind liefert die die optimalen Bedingungen zum Kite- und Windsurfen sind. Fast 300 Tage Wind und Sonne im Jahr schaffen die perfekten Voraussetzungen zum Surf-Camping.

Cascais in Portugal

Verbinden Sie das Surfen mit einem einmaligen Urlaub voller Genuss und Sehenswürdigkeiten und besuchen Sie die Stadt Cascais. Nur 30 Autominuten von Lissabon entfernt wartet hier ein wunderschöner Strand mit einmaligem Blick auf das Meer. Der Atlantikstrand von Praia do Guincho wird von Klippen und Wäldern begrenzt und ist spektakulärer Ort für Ihren Urlaub. Vor Ort erwartet Sie gewohnt leckeres Essen und ein Wellengang der nicht zu unterschätzen ist. Dieses Ziel ist also eher für fortgeschrittene Gedacht.

Gardasee in Italien

Der Gardasee steht bei viele Campern schon lange auf dem Plan. Allerdings kann man hier nicht nur die Seele baumeln lassen und Dolce Vita genießen, sondern auch surfen. Grade der nördliche Teil bei der Stadt Malcesine ist ein Surfer Mekka. Zwar gibt es keinen Sandstrand, Sie surfen aber mit einem einmaligen Blick auf die Bergkulisse und den See. Wenn Sie nicht unbedingt surfen möchten, warten in der Nähe spannende Städte und auch nach Venedig ist es nicht allzu weit.

Viele Windsurfer auf dem Gardasee
Windsurfen am Gardasee

Sylt in Deutschland

Sylt genießt grade in Deutschland nicht den besten Ruf, doch diesen hat die Insel, die zum friesischen Archipel gehört, nicht verdient. Genießen Sie eine große Auswahl an Stränden, Bars und Restaurants sowie einige der besten Campingplätze in Norddeutschland. Während der Saison strömen Kiter und Surfer nach Sylt, da die Kombination aus starken Winden, flachem Wasser und konstanten Wellen eine sichere Bank ist.

Brouwersdam in den Niederlanden

Der Brouwersdam ist eine großer Damm in der Provinz Zeeland in den Niederlanden. Die 60 km langen Nordseestrände der Provinz bieten viele Gelegenheiten, um mit dem Kite oder dem Surfbrett ans Wasser zu gehen. Direkt am Brouwersdam liegt ein breiter langer Sandstrand an dem sich Menschen zum Kite- und Windsurfen sowie Kitebuggys, Land Boarding und Blow Carting einfinden. Das Parken vor Ort ist kostenlos und es gibt einige schöne Cafés und Bars, in denen Sie sich nach einem langen Tag auf dem Wasser einfinden können.

Kitebuggys auf dem Strand am Brouwersdam
Brouwersdam

Surfcamp – Spaß für die ganze Familie

Ein Surftrip ist eine ideale Idee, um im Urlaub auch etwas Action zu genießen. Egal ob Kite-, Wellen- oder Windsurfen an den meisten Orten am Meer gibt es Schulen die Kurse anbieten um das neue Hobby zu erlernen. Auch das Alter spielt hier keine Rolle, denn beim Surfen verfolgen alle ein Ziel, egal wie alt man ist und woher man kommt. Packen Sie Ihre Sachen zusammen und machen Sie den Urlaub Ihres Lebens an einem der oben genannten Spots.

Oh oh! Dein Browser scheint etwas veraltet zu sein.
Um die Website optimal nutzen zu können, nutze bitte einen modernen Browser wie z. B. den Mozilla Firefox oder Google Chrome.